Förderverein
FFW St.Goar

   F r e i w i l l i g e F e u e r w e h r

Löschzug St. Goar

Diese Seite unterliegt der Verantwortung des Vereins der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug St. Goar e.V.

wappen-stgoar

Verein der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug St.Goar e.V.

walter

1. Vorsitzender

Walter Ohlrich

E-Mail: Förderverein

Von 2013 bis ........ Walter Ohlrich

Von 2005 bis 2013 Armin Beck

Von 1987 bis 2005 Willi Schwartz

Seit mehr als 75 Jahren besteht in St.Goar eine Feuerwehr. Immer wieder haben sich Männer bereit gefunden, ihren Mitbürgern bei Gefahr für Leib und Leben zu helfen und dies ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit. Die Ausrüstung der Wehr wird von der Verbandsgemeinde beschafft. Es gibt aber Ausrüstungsgegenstände, die die Gemeinde nicht anschaffen will, weil sie dazu nicht verpflichtet ist, oder kann, weil das Geld fehlt. Hier setzt die Arbeit des am 03. April 1987 gegründeten Fördervereins an.

In der Satzung heisst es:

Der Verein hat die Aufgabe den Feuerwehrgedanken nach dem gültigen Landesgesetz für
das Feuerwehrwesen zu fördern. Dieser Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht:

a) durch ideelle und materielle Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug St.Goar

b) durch Wahrnehmung der sozialen Belange der Mitglieder, insbesondere der Feuerwehrangehörigen

c) durch Förderung der Jugendfeuerwehr

d) durch die Beratung des Aufgabenträgers in Fragen des Feuerwehrwesens

e) durch Öffentlichkeitsarbeit

Der Verein ist beim Amtsgericht Koblenz in das Vereinsregister eingetragen und wurde vom
Finanzamt Koblenz als besonders förderungswürdig, gemeinnützigen Zwecken dienend
anerkannt.

Der Verein finanziert sich durch die von den Mitgliedern erhobenen Beiträge, Spenden
und den Einnahmen aus dem jährlich am 3. Augustwochenende stattfindenden Sommerfest am
Gerätehaus in St. Goar.

Hierdurch ist der Verein in der Lage , eine ansehnliche finanzielle Summe pro Jahr in den Löschzug zu investieren.
Ausser Beschaffungen unterstützt der Verein den Löschzug bei der Ausrichtung des
Kameradschaftsabends, bei Dienstfahrten und der Aufrechterhaltung der Patenschaft mit der
Feuerwehr unserer Partnerstadt Châtillion-en-Bazois.

Auch in den kommenden Jahren bietet das Gerätehaus viele Investitionsmöglichkeiten für den
Verein.

Die Ausgaben werden aber immer der Feuerwehr und somit der Bevölkerung zu gute kommen.
 


                                                            © Armin Beck 2004